Babaji

Unergründlich tief wie das Meer

108 Begegnungen

Umschlagbild vom Buch: 'Babaji - Unergründlich tief wie das Meer' - Ein junger Mann mit langem dunklen Haar steht auf einem flachen Felsen vor dem Meer, an dem sich Wellen brechen und Gischt schäumt. Er hebt seine rechte Hand zum Gruß, ist in weiß gekleidet und hat eine Kette um den Hals. Der Himmel hinter ihm ist gelblich bis hellblau und unten fast orange und leuchtet in der Mitte weiß.

von der Buchrückseite:

In den unzugänglichen Höhlen und Erdspalten des Himalaya meditieren seit Jahrtausenden göttliche Wesen, Yogis und Heilige in tiefer Versenkung und lenken die Geschicke der Menschheit.

1970 wurde Babaji im tiefen Zustand des Samadhi in einer Höhle am Fuße des Kailash gefunden und als Mahavatar, zeitlose, göttliche Inkarnation erkannt. Alte Überlieferungen, Voraussagen und Berichte von Schülern sowie Träume und Visionen kündigten sein Kommen an.

Babaji lehrte von 1970-1984 und rief Schüler aus allen Kontinenten zu sich. Wer er war, wie und wo er lehrte und lebte, versuchen die folgenden Erlebnisberichte aufzuzeigen.

Gertraud Reichel, Reichel Verlag, 158 Seiten
ISBN: 978-3-926388-22-3